Mit dem eigenen Monohull in den Urlaub

Jeder Segler stellt sich die Frage, wie kann ich meinen Traumurlaub erleben ohne Urlaubstage zu verschwenden?

Wie auch bei einem Katamaran, gibt es die gleichen Möglichkeiten auch für einen Monohull. Für den Transport von Monohull Yachten gibt es jedoch noch eine besondere Version. Der Transport an Land.

Dabei wird die Yacht je nach Größe, manchmal auseinander gebaut, auf spezielle  LKW für den Yachttransport verladen. Mit “Geleitschutz”, welcher aufgrund der Größe nötig ist, geht es dann ans Ziel.

Um die Überführungen von Monohulls durch zu führen, ist eine Aufwendige Planung von nöten. Diese wird meist von einem Unternehmen, welches sich auf den transport von Yachten spezialisiert hat, vorgenommen. Ebenso übernehmen Transportunternehmen die organisation von allen rechtlichen Dingen wie z.B. die Einholung von Genehmigungen zum Transport auf den Straßen.

Die Vorteile:

  • kaum eigener Aufwand
  • oftmals direkten Vorkontakt mit den Unternehmen
  • Fachpersonal sind bei guten Transportfirmen auf der Reise des Monohulls dabei
  • oftmals kostengünstigste Transportalternative

Die Nachteile:

  • ob eine Yacht transportiert werden kann, hängt von den Unternehmen ab
  • oftmals haben Unternehmen eine Längen- und Gewichtsgrenze

Viele denken, das ist ja schön und gut, aber ich habe eine Segelyacht. Das ist dennoch kein Problem.Auch der Transport von Masten ist bei dieser Version des Transports von Monohulls kein Problem.

Somit muss jeder für seine Yacht den passenden Transport wählen. Unser Favorit ist für Monohull Yachten eindeutig der Transport an Land.