Manövrieren mit einem Katamaran – leicht gemacht

Beachte folgende Tipps um mit deinem Katamaran Manöver in Zukunft leichter durchzuführen:

  • Nimm dir die Zeit und achte auf die Windrichtung. Bereite das Manöver vor, denn gerade bei großen Kats spielt der Wind eine wichtige Rolle, da der hohe Aufbau und der geringe Tiefgang dein Boot windanfällig machen.
  • Manövriere in erster Linie mit deinen beiden Maschinen, sanft, mit nicht allzu viel Gas und Tempo. Die Ruderblätter eines Katamarans sind verhältnismäßig klein und bei geringen Geschwindigkeiten nur wenig effektiv!
  • Achte genau darauf in welcher Lücke du anlegen möchtest, um in einem engen Hafen abzulegen. Schau dir die Winkel, den Verlauf der Moorings und die Abstände vorher in Ruhe an.
  • Passe besonders auf Moorings von deinem und denen der Nachbarboote auf. Deine Schrauben befinden sich ganz weit links und rechts außen und wenn du zu früh beim Rückwärts angelegte Boote drehst/lenkst, kann es schnell zu einer Leine in deinem Antrieb kommen.
  • Versuche nicht deine ersten Manöver bei starkem Wind zu machen. Denk daran, dass es abends oft ruhiger wird. Plane also in Ruhe und mit Bedacht dein Manöver. Bereite deine Crew darauf vor.
  • Denk daran: alles ist einfach – wenn es nur gut geplant und vorbereitet ist. Die Crew und du, ihr seid ein Team! Sag ihnen, wie ihr euch verhalten wollt.

Wenn ihr euch diese Punkte zu Herzen nehmt, steht dem nächsten Manöver mit eurem Katamaran im Handumdrehen nichts mehr im Wege.

Lagoon-Katamaran-Charter.Drohne
Lagoon-Katamaran-Charter